Uni-Open-Air in Bayreuth



Einmal im Jahr, im Mai oder Juni, findet auf dem Campus der Universität Bayreuth das Uni-Open-Air statt.  Bereits seit 1988 schaffen es dabei die Macher immer wieder ein Programm auf die Beine zu stellen, welches für einen vergleichsweise bescheidenen Eintritt, seinesgleichen sucht.

Unter den Headlinern (und auch den Bands, die vorher spielen) findet man fast alles, was im – nicht nur deutschsprachigen – Indie-Bereich Rang und Namen hat: Die Sterne, The Robocop Kraus, Eight Legs, Sportfreunde Stiller, die Türen, Jeans Team, Kante, Blumfeld, Superpunk, So So Modern, Slut oder Tomte – eine  Liste die noch weiter fortgesetzt werden kann (oder man schaut sich einfach mal die Historie des Uni-Open-Airs an).

Ähnlich wie die Veranstaltungen im benachbarten Glashaus wird auch das Uni-Open-Air von einer Schar freiwilliger Helfer getragen. Ursprünglich als kleines, regionales Festival gestartet, hat man inzwischen eine Größe und Bekanntheit erreicht, die überregionale Künstler und Besucher anzieht. Die Vor- und Nachbereitungen nehmen meist das ganze Jahr in Anspruch (von der Planung, die meist im Vorjahr beginnen muss bis zum Aufräumen und Abarbeiten danach) und laufen bei den meisten Helfern neben Studium und Prüfungsvorbereitungen ab.

Falls jetzt jemand immer noch einen Grund für einen Besuch beim nächsten Mal benötigt, so wird ihm oder ihr sicherlich ein Blick auf die Fotos und Bands der vergangenen Jahre die Entscheidung leicht machen.

Alle Bilder von Markus Orschler und Hermann Kant (via Anna Deisenhofer). Danke!

Die Webseite des Bayreuther Uni-Open-Airs

Das Uni-Open-Air in Bayreuth bei myspace

Bilder: UOA 2005, UOA 2006, UOA 2007 (alle von Björnstar)

Text: motorhorst

Kommentieren

Vielleicht auch interessant:

Dieser Blog wird betrieben mit WordPress - Abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder unseren RSS-Feed mit allen Kommentaren.